Southwest District – Abwasseraufbereitungsanlage

Projekt der Abwasseraufbereitungsanlage South District
Wastewater Icon

DAS PROJEKT IM ÜBERBLICK

PROJEKTTYP:
Abwasseraufbereitungsanlage
Eigentümer:

Miami-Dade County Water & Sewer Department

Ingenieur:

Stantec

Beauftragte Firma:

Poole & Kent

Rohrmaterial:

Gusseisen und C-Stahl

Rohrgröße:

4”-8”

Ort:

Miami (Florida, USA)

Lösungen:

  • Einfache Montage
  • Geringerer Platzbedarf
  • Keine Rauchgas-/Schweißerlaubnis oder entsprechendes Personal
  • Speed of Installation

Bei der Kläranlage South District des Miami-Dade County Water & Sewer Department (WASD) wurden Änderungen am Betrieb nötig, um die Auflagen der Ocean-Outfall-Gesetzgebung und des Consent Decree Floridas zu erfüllen. Hierzu mussten verschiedene Verbesserungen in der gesamten Anlage vorgenommen werden, um sicherzustellen, dass die Kläranlage des WASD einen qualitativ hochwertigen Abwasserservice bietet und gleichzeitig die öffentliche Gesundheit und die Umwelt schützt.

Diese Nachrüstungen ermöglichen es Miami-Dade County, das Ocean Outfall Legislation Project abzuschließen, das die reguläre Nutzung von Meeresabflüssen eliminiert und das küstennahe aquatische Ökosystem vor der Küste Floridas schützt. Die Maßnahmen werden die Abflüsse ins Meer drastisch reduzieren und gleichzeitig die Kapazität der Anlage von 1080 auf 1400 Liter pro Tag erhöhen.

Victaulic stellte Infrastrukturlösungen speziell für die C-Stahl-Rohrleitung im Vergärungs- und Klärgebäude 2 in der Abwasseraufbereitungsanlage South District bereit. Die genutete Technologie von Victaulic, wie z. B. die QuickVic starren Kupplungen des Typs 107N, die QuickVic flexiblen Kupplungen des Typs 177N und die Flanschadapter des Typs 341, konnten problemlos auch in den engen Platzverhältnissen dieses Gebäudes installiert werden. Die genuteten Kupplungen haben kleinere Produktprofile als geflanschte Komponenten. Zudem konnte die Installationszeit mit deutlich weniger Schrauben und Muttern als bei einem geflanschten Verbindungsstück erheblich verkürzt werden.

Victaulic konnte der Kläranlage einen inhärenten Mehrwert liefern. Mit schnelleren Installationen und einer schnelleren Nachrüstung der Anlage konnte Victaulic der Kläranlage des South District wertvolle Arbeits- und Ressourcenkosten einsparen.

IM ÜBERBLICK

PROJEKTTYP:
Abwasseraufbereitungsanlage
Wastewater Icon
Eigentümer:

Miami-Dade County Water & Sewer Department

Ingenieur:

Stantec

Rohrmaterial:

Gusseisen und C-Stahl

Ort:

Miami (Florida, USA)

Beauftragte Firma:

Poole & Kent

Rohrgröße:

4”-8”

Lösungen:

  • Einfache Montage
  • Geringerer Platzbedarf
  • Keine Rauchgas-/Schweißerlaubnis oder entsprechendes Personal
  • Speed of Installation

Bei der Kläranlage South District des Miami-Dade County Water & Sewer Department (WASD) wurden Änderungen am Betrieb nötig, um die Auflagen der Ocean-Outfall-Gesetzgebung und des Consent Decree Floridas zu erfüllen. Hierzu mussten verschiedene Verbesserungen in der gesamten Anlage vorgenommen werden, um sicherzustellen, dass die Kläranlage des WASD einen qualitativ hochwertigen Abwasserservice bietet und gleichzeitig die öffentliche Gesundheit und die Umwelt schützt.

Diese Nachrüstungen ermöglichen es Miami-Dade County, das Ocean Outfall Legislation Project abzuschließen, das die reguläre Nutzung von Meeresabflüssen eliminiert und das küstennahe aquatische Ökosystem vor der Küste Floridas schützt. Die Maßnahmen werden die Abflüsse ins Meer drastisch reduzieren und gleichzeitig die Kapazität der Anlage von 1080 auf 1400 Liter pro Tag erhöhen.

Victaulic stellte Infrastrukturlösungen speziell für die C-Stahl-Rohrleitung im Vergärungs- und Klärgebäude 2 in der Abwasseraufbereitungsanlage South District bereit. Die genutete Technologie von Victaulic, wie z. B. die QuickVic starren Kupplungen des Typs 107N, die QuickVic flexiblen Kupplungen des Typs 177N und die Flanschadapter des Typs 341, konnten problemlos auch in den engen Platzverhältnissen dieses Gebäudes installiert werden. Die genuteten Kupplungen haben kleinere Produktprofile als geflanschte Komponenten. Zudem konnte die Installationszeit mit deutlich weniger Schrauben und Muttern als bei einem geflanschten Verbindungsstück erheblich verkürzt werden.

Victaulic konnte der Kläranlage einen inhärenten Mehrwert liefern. Mit schnelleren Installationen und einer schnelleren Nachrüstung der Anlage konnte Victaulic der Kläranlage des South District wertvolle Arbeits- und Ressourcenkosten einsparen.