Jupiter-Nanofiltrations-Wasseraufbereitungsanlage

Wastewater Icon

DAS PROJEKT IM ÜBERBLICK

PROJEKTTYP:
Entsalzung
Eigentümer:

Stadt Jupiter

Ingenieur:

Hazen & Sawyer

Beauftragte Firma:

Poole & Kent

Rohrmaterial:

Edelstahl

Rohrgröße:

½” – 24”

Ort:

Jupiter, Florida, USA

Lösungen:

  • Einfache Wartung
  • Zuverlässigkeit

1990 entwickelte Jupiter Utilities ein Umkehrosmoseprogramm, um ein sichereres, umweltfreundlicheres Wasserwerk zu schaffen. Die Nanofiltrations-Wasseraufbereitungsanlage ist eines der größten Brackwasser-Entsalzungsprogramme in den Vereinigten Staaten und kann mehr als 7 % des derzeitigen durchschnittlichen Tagesbedarfs durch Entsalzung erzeugen.

Im Jahr 2011 ersetzten die Stadtwerke der Stadt Jupiter die ältere herkömmliche Wasseraufbereitungsanlage mit Kalkenthärtung durch Implementierung der Nanofiltrationsaufbereitung. Bei diesem Prozess entfernt die Nanofiltration unerwünschte aufgelöste Bestandteile mittels fortschrittlicher Membranaufbereitungstechnologien und nutzt den oberflächennahen Grundwasserleiter als Versorgungsquelle. Die Anlage produziert täglich 113 Millionen Liter Wasser für die Einwohner von Jupiter und Umgebung.

Während der Nachrüstung der Anlage installierte Poole & Kent mehrere Edelstahllösungen von Victaulic in der gesamten Anlage. Kupplungen, Formteile und Armaturen von Victaulic wurden für Rohrleitungssysteme wie den Patronenwasserfilter, Druckluft, Anlagenluft und betriebliches Nutzwasser verwendet, die das Umkehrosmosesystem ausmachen. Darüber hinaus nutzte Aerex die Edelstahllösungen von Victaulic für die von ihnen für das Projekt bereitgestellten Fertiggeräte.

Die Installation der Produkte von Victaulic war umweltfreundlich und setzte Mitarbeiter den gefährlichen Dämpfen oder anderen Risiken, die bei anderen Rohrverbindungsmethoden für Edelstahlrohre bestehen, nicht aus. Die Lösungen, die Victaulic der Nanofiltrations-Wasseraufbereitungsanlage von Jupiter zur Verfügung stellte, halfen nicht nur dabei, Risiken für Beteiligte zu mindern, sondern stärkten auch ihr Vertrauen in die langfristige Zuverlässigkeit ihrer Rohrleitungssysteme.

Externe Links

Wasserwerk, Stadt Jupiter

IM ÜBERBLICK

PROJEKTTYP:
Entsalzung
Wastewater Icon
Eigentümer:

Stadt Jupiter

Ingenieur:

Hazen & Sawyer

Rohrmaterial:

Edelstahl

Ort:

Jupiter, Florida, USA

Beauftragte Firma:

Poole & Kent

Rohrgröße:

½” – 24”

Lösungen:

  • Einfache Wartung
  • Zuverlässigkeit

1990 entwickelte Jupiter Utilities ein Umkehrosmoseprogramm, um ein sichereres, umweltfreundlicheres Wasserwerk zu schaffen. Die Nanofiltrations-Wasseraufbereitungsanlage ist eines der größten Brackwasser-Entsalzungsprogramme in den Vereinigten Staaten und kann mehr als 7 % des derzeitigen durchschnittlichen Tagesbedarfs durch Entsalzung erzeugen.

Im Jahr 2011 ersetzten die Stadtwerke der Stadt Jupiter die ältere herkömmliche Wasseraufbereitungsanlage mit Kalkenthärtung durch Implementierung der Nanofiltrationsaufbereitung. Bei diesem Prozess entfernt die Nanofiltration unerwünschte aufgelöste Bestandteile mittels fortschrittlicher Membranaufbereitungstechnologien und nutzt den oberflächennahen Grundwasserleiter als Versorgungsquelle. Die Anlage produziert täglich 113 Millionen Liter Wasser für die Einwohner von Jupiter und Umgebung.

Während der Nachrüstung der Anlage installierte Poole & Kent mehrere Edelstahllösungen von Victaulic in der gesamten Anlage. Kupplungen, Formteile und Armaturen von Victaulic wurden für Rohrleitungssysteme wie den Patronenwasserfilter, Druckluft, Anlagenluft und betriebliches Nutzwasser verwendet, die das Umkehrosmosesystem ausmachen. Darüber hinaus nutzte Aerex die Edelstahllösungen von Victaulic für die von ihnen für das Projekt bereitgestellten Fertiggeräte.

Die Installation der Produkte von Victaulic war umweltfreundlich und setzte Mitarbeiter den gefährlichen Dämpfen oder anderen Risiken, die bei anderen Rohrverbindungsmethoden für Edelstahlrohre bestehen, nicht aus. Die Lösungen, die Victaulic der Nanofiltrations-Wasseraufbereitungsanlage von Jupiter zur Verfügung stellte, halfen nicht nur dabei, Risiken für Beteiligte zu mindern, sondern stärkten auch ihr Vertrauen in die langfristige Zuverlässigkeit ihrer Rohrleitungssysteme.

Externe Links

Wasserwerk, Stadt Jupiter