Experten erläutern die Vorteile von Victaulic-Lösungen für ausgekleidete und beschichtete Wasserrohrleitungen

Coated pipeline

Experten erläutern die Vorteile von Victaulic-Lösungen für ausgekleidete und beschichtete Wasserrohrleitungen

Posted on September 14, 2020

Die Branchenexperten Kenneth Goodboy und Dr. Thomas Missimer legten kürzlich im „Desalination and Water Treatment Journal“ eine vergleichende Bewertung der Nutzung von entsalztem bzw. gefiltertem Meerwasser für Auslaugeverfahren beim Kupferabbau in ariden Hochgebirgsregionen vor.

Kenneth Goodboy verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wasseraufbereitungssysteme, Filtrationsanlagen und Membranen. Goodboy erwarb einen Abschluss als Chemieingenieur an der Missouri University of Science and Technology. Aktuell ist er Präsident von Triple Point Separations Technologies, einem Beratungsunternehmen für chemische Verfahrenstechnik mit Sitz in Wexford im US-Bundesstaat Pennsylvania.  

Dr. Thomas Missimer hat technische Beiträge in den Bereichen Hydrogeologie, Grundwasserhydrologie, Wassermanagement, Geologie, Entsalzung und Wasserqualität geleistet. Vor seiner Professur an der Florida Gulf Coast University war Dr. Missimer 35 Jahre lang als Berater für Grundwasserentwicklung, Wassermanagement und Sanierung von Grundwasserverschmutzung tätig.  

Bergbauprojekte in Hochgebirgsregionen erfordern zumeist eine Infrastruktur für die Wasserversorgung zur Kupfergewinnung vor Ort. Bei der Ermittlung der kostengünstigsten Methode zur Gewinnung von Prozesswasser haben Bergbauingenieure in der Regel die Wahl, entweder aufbereitetes oder entsalztes Meerwasser (Süßwasser) von der Küste zum Bergwerk zu pumpen, das 600–4.900 m über dem Meeresspiegel und 10–200 km landeinwärts von der Küstenlinie entfernt liegt. In ihrer detaillierten Analyse bewerten Goodboy and Dr. Missimer die wichtigsten Kostenfaktoren bezüglich Wasseraufbereitung, Transport und Auswirkungen auf das Auslaugeverfahren.

Genutete Lösungen sparen wertvolle Zeit und Kosten

Bei Wasserversorgungsleitungen für Bergbauprojekte in Hochgebirgslagen kann die Notwendigkeit, Schweißnähte vor Ort zu schleifen und zu beschichten sowie zerstörungsfreie Schweißnaht- und Porenprüfungen durchzuführen, sich erheblich auf den Bauzeitplan und die Projektkosten auswirken. In ihrer Analyse identifizieren Goodboy und Dr. Missimer genutete Produkte als praxistaugliche Lösung für ausgekleidete und beschichtete Rohrleitungen und nennen dabei insbesondere die genuteten mechanischen Verbindungen von Victaulic, die beim Bau von Rohrleitungssystemen mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit bieten.

Die Lösungen von Victaulic bieten durch erhebliche Reduzierung der Arbeitsstunden für die direkte Installation einen eindeutigen technischen Mehrwert. Goodboy und Missimer erläutern die Vorteile der genuteten Rohrverbindungstechnik von Victaulic in Bezug auf den Arbeitsaufwand bei Rohrleitungsprojekten.

Durch Verwendung der genuteten mechanischen Kupplungen von Victaulic lässt sich die Installationszeit vor Ort im Vergleich zu Schweißnähten bei Rohren mit Durchmessern von 102 bis 610 mm (4 bis 24 Zoll) im Durchschnitt um den Faktor 5,5 verringern (siehe Abb. unten). Genutete Rohrverbindungen können bis zu einem Durchmesser von 2.743 mm (108 Zoll) eingesetzt werden, wobei die Arbeitsersparnis bei der Installation vor Ort mit zunehmendem Durchmesser exponentiell ansteigt.

MCAA Weld vs Victaulic

Rohrleitungstechnik wird weltweit benötigt und eingesetzt

Goodboy und Dr. Missimer beziehen sich in ihrem Beitrag zwar primär auf Wasserrohrleitungen für den Bergbau; ihre Erkenntnisse sind jedoch auch für andere Anwendungen und Branchen relevant. Rohrverbindungslösungen kommen weltweit in den verschiedensten Branchen zum Einsatz. Korrosionsfestigkeit und Abriebbeständigkeit sind in so gut wie allen Fällen unverzichtbare Voraussetzungen.

Unabhängig von ihrem Zweck gelten für diese Rohrleitungen ähnliche technische Vorgaben und Anforderungen. Die Effizienzvorteile der mechanisch genuteten Rohrverbindungen von Victaulic kommen in unterschiedlichen Branchen zum Tragen. Laut Goodboy und Dr. Missimer verringert der Einsatz der genuteten Lösungen von Victaulic bei ausgekleideten und beschichteten Pipelines das Risiko, schafft Sicherheit in Bezug auf Zeitplan und Budget und bietet somit einen inhärenten technischen Mehrwert.

Die innovativen genuteten Lösungen von Victaulic haben sich seit über 100 Jahren als sichere und effiziente Option zur Verbindung von Rohrleitungen bewährt. Seine Feuerprobe bestand das Konzept der Verbindung von Rohrleitungen mit mechanischen Kupplungen im Zweiten Weltkrieg, als die alliierten Streitkräfte es erfolgreich zur Verteilung von Treibstoff und Wasser einsetzten. Seitdem setzen Unternehmen aus zahlreichen Branchen von der Öl- und Gasindustrie über Bergbau, Energiewirtschaft und Entsalzung bis hin zur Wasser- und Abwasserwirtschaft auf die genuteten Rohrverbindungslösungen von Victaulic.

Wissenswerte Fakten zu Best Practices für den Bau von Wasserrohrleitungen

Die Ergebnisse von Goodboy und Dr. Missimer wurden kürzlich im „Desalination and Water Treatment Journal“ veröffentlicht, einer Fachpublikation für die „Erforschung und Anwendung von Entsalzungstechnologie, ökologischen und energetischen Fragen, integriertem Wassermanagement, Wasserwiederverwendung und Abwasser und verwandte Themen“.

Klicken Sie hier, um den vollständigen Artikel zu lesen und mehr über die effiziente Bewirtschaftung ausgekleideter und beschichteter Rohrleitungen zu erfahren.

Also, click here to learn more about how Victaulic supports the infrastructure market.

Victaulic

Victaulic is the leading producer of mechanical pipe joining solutions. Engineered with confidence, our solutions put people to work faster, while increasing safety, ensuring reliability and maximizing efficiency.